Schlagwörter

, , , , , ,

wp-1620651791036..jpg

Für gute Freunde, Geburtstage, oder andere besondere Gelegenheiten möchte ich euch dieses schnelle, unkomplizierte , aber dennoch köstliche Rinderfilet mit Gemüse und Kräutern aus dem Ofen empfehlen. Damit man relativ guten Gewissens solch eine Portion Fleisch auf den Tisch bringen kann, muss es unbedingt aus verantwortungsvoller Bio Haltung sein. Es ist also wirklich etwas Besonderes und nicht gerade günstig… Das Essen kann in einer guten Stunde fertig sein und lässt sich , mit etwas Planung , auch bestens vorbereiten. Das Ganze wird auf der Saftpfanne im Ofen gegart. Dazu schmecken Rosmarinkartoffeln, die man auch schon vorher backen kann und dann nur nochmal kurz mit in den Ofen schiebt.

ZUTATEN für 4 Portionen

  • Gut 1 kg Bio Rinderfilet
  • Salz , Pfeffer aus der Mühle
  • Öl zum Anbraten
  • 3 – 4 Zucchini je nach Größe, in dicke Scheiben geschnitten
  • 1 große Dose geschälte Tomaten , abgetropft – Saft wird nicht gebraucht !
  • 600 g nicht so große Champignons
  • ein Packung Cherrytomaten, je nach Größe evtl. halbiert
  • 5 Knoblauchzehen , geschält und halbiert
  • 5 Schalotten, in Spalten geschnitten
  • ein Bund frischer Thymian
  • ein großer Zweig frischer Rosmarin
  • 4 kleine Lorbeerblätter
  • Cayennepfeffer
  • Pfeffer, Salz und etwas gutes Olivenöl
  • 200g Creme fraiche

ZUBEREITUNG

  1.  Den Ofen auf 200° Ober/Unterhitze vorheizen.
  2.  Die gewaschenen und vorbereiteten Gemüse und Kräuter auf der Saftpfanne hübsch bunt mischen, so dass die Aromen überall verteilt sind. In der Mitte des Bleches Platz für das Filet lassen. Alles herzhaft mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und Cayenne Pfeffer würzen. Mit etwas gutem Olivenöl beträufeln.
  3. Das Rinderfilet von allen Seiten pfeffern und salzen. Öl in einer Pfanne stark erhitzen und darin das Rinderfilet rundherum leicht bräunen.
  4. Anschliessend das Fleisch in der Mitte des Gemüses platzieren und die Creme fraiche auf dem Gemüse verteilen.
  5. wp-1620649303583.jpg
  6. Nun das Blech auf die 2. Einschubleiste von unten in den Ofen schieben und zuerst 15 Minuten braten. 
  7. Nach den ersten 15 Minuten das Fleisch wenden und auch das Gemüse etwas umrühren.
  8. Dann weitere 15 Minuten fertig braten.  Wer allerdings das Fleisch lieber etwas mehr durchgebraten mag, müsste die Bratzeit um einige Minuten verlängern. Ganz nach Geschmack.
  9. Nach Ende der Bratzeit das Blech aus dem Ofen nehmen, das Fleisch auf einem Brett in dicke Scheiben schneiden und wieder zwischen die Gemüse legen.

Wir stellen das ganze Blech so auf den Tisch, weil es so appetitlich aussieht. Zu diesem köstlichen Essen gibt es bei uns Rosmarinkartoffeln.

GUTEN APPETIT !

wp-1620649176401.jpg