Schlagwörter

, , , , ,

IMG_6846Appetit auf ein richtig herzhaft – deftiges, kleines Essen, aber keine Zeit ? Dann sind Krautschupfnudeln genau das Passende. Nur vier Zutaten und sogar zwei davon schon ganz fertig 😉 ! Man kann die Schupfnudeln zwar auch selber machen, aber dann ist nichts mit schnell…

Für 4 Portionen braucht ihr :

  • 500 g Schupfnudeln z.B. von Settele , aus dem Kühlregal
  • ca. 600 g frisches Sauerkraut, pur
  • 350 g geräucherten, durchwachsenen Schweinebauch ( Bündle, Speck ), gewürfelt
  • 1 mittlere Zwiebel, fein gewürfelt
  • Rapsöl
  • 4 Wacholderbeeren, angedrückt
  • etwas Zucker, Salz
  • 1 grosse Tasse Wasser oder milde Fleischbrühe – nach Geschmack
  • eine grosse Pfanne mit Deckel, kleine beschichtete Pfanne

Zubereitung   :

  1. Alle Zutaten , wie oben angemerkt, vorbereiten.     2.   In der Pfanne ca. 3 EL Rapsöl erhitzen und darin den geräucherten Speck bei mittlerer Hitze anbraten.  3. Die Zwiebelwürfel dazugeben und glasig dünsten.    4.  Jetzt das Sauerkraut , etwas auseinandergezupft , mit in die Pfanne geben, mit Speck und Zwiebel vermischen , die Wacholderbeeren dazugeben und etwas zuckern und vorsichtig salzen.  5.   Eine grosse Tasse Wasser, oder Fleischbrühe,  dazugiessen und das Ganze mit Deckel ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.    6.  In der Zwischenzeit die Schupfnudeln in wenig Öl kurz anbraten.  7.  Das Sauerkraut in der Pfanne nochmal mischen, abschmecken und ohne Deckel kurz braten bis die Flüssigkeit fast ganz verdampft ist.   8.  Dann die Schupfnudeln dazugeben und vorsichtig untermischen. Deckel drauf und noch kurz durchziehen lassen.     Guten Appetit !

IMG_6848 IMG_6847 IMG_6849