Schlagwörter

, , , , ,

IMG_7298Zur Abwechslung gibts heute mal eine „Brötchenresteverwertung“ der süßen Art ! Das Kirschenmännle ist sozusagen eine Duft-und Aromabombe mit Zimt , Zitrone und Vanille ! Es sieht relativ unspektakulär aus, aber spätestens beim ersten knusprigen (Kruste !), weichen(Brötchen), saftigen(Kirschen)- im Sommer mit frischen Kirschen- , warmen Happen mit kühler Vanillesosse ist es geschehen: mmmhhh!! Bei uns ist es als kleines Abendessen sehr beliebt, es schmeckt aber natürlich auch zu jeder anderen Tageszeit und – falls etwas übrig bleiben sollte, was seehr unwahrscheinlich ist …  😉  – auch kalt noch lecker.

ZUTATEN :      5 Brötchen vom Vortag , 1/4 l Milch, 1/4 l Sahne, 2 Eier Gr. L, 35 g Zucker, geriebene Schale einer 1/2 Bio-Zitrone, 1 Tl Zimt, 2 Gläser Kirschen gut abgetropft, oder 1,5 kg frische Kirschen , entkernt ;   zum Überpinseln 60 g zerlassene Butter;   zum Bestreuen 35 g Zimtzucker

ZUBEREITUNG :      Die Brötchen in mittelgrosse Würfel schneiden.     Milch, Sahne, Eier, Zimt, Zucker und die geriebene Zitronenschale mit den Quirlen des Handmixers gut mixen und in einer grossen Schüssel mit Brötchenwürfeln und Kirschen vermischen.  IMG_7303Diese Masse ca. 1/2 Stunde ziehen lassen, dabei zwischendurch nochmal mischen, damit die Flüssigkeit von allen Brotwürfeln aufgesogen werden kann.      Eine ofenfeste Form grosszügig buttern und die Masse hineingeben. IMG_7305    Für 40 Minuten bei Ober/Unterhitze in den auf 190 Grad vorgeheizten Ofen schieben.   Nach der halben Zeit mit der zerlassenen Butter bepinseln und mit dem Zimtzucker bestreuen. Das ergibt dann die schöne Kruste. IMG_7307Dazu passt sehr gut eine Vanillesauce. Diese mache ich einfach aus einem Päckchen gutem Vanillepuddingpulver mit der doppelten Menge Milch und etwas zusätzlichem Vanillezucker.      Guten Appetit !

IMG_7312

IMG_7309